LAUBLE

PRÄZISIONSDREHTEILE

Geschichte

ERFOLGREICHE JAHRE

History

lauble-2020
2020 Energiemanagement nach DIN ISO 50001:2018

Als metallverarbeitender Betrieb benötigen wir den größten Teil unserer bezogenen Energie für die Produktion unserer Produkte und den damit verbundenen Prozessen. Dabei haben wir schon früh erkannt, dass der effiziente Einsatz von Strom, Wärme, Gas und Brennstoffen zu einer ressourcenschonenderen Produktion elementar beiträgt. Systematisch wurden diverse Erkenntnisse über Bedarfswerte, Sparpotentiale und Optimierungsmöglichkeiten ermittelt. Nun haben die bereits bestandenen Energiemanagementstandards ihre Bestätigung durch die Zertifizierung nach DIN ISO 50001 erfahren. Diese Norm ist für uns das richtige Werkzeug, um unsere Energieeffizienz auch in der Zukunft kontinuierlich steigern zu können.

lauble-2020
2020 Umweltmanagement nach DIN ISO 14001:2015

Als Industriebetrieb setzten wir uns seit Jahren intensiv mit dem Thema Umwelt auseinander. Nun haben wir die umfassende Überarbeitung unseres Umweltmanagementsystems durch die erfolgreiche Zertifizierung nach DIN ISO 14001 abgeschlossen. Durch einen ganzheitlichen und langfristig ausgerichteten Ansatz gelingt es uns, unsere Umweltauswirkungen systematisch Schritt für Schritt zu verbessern. So wurden bereits relevante Auswirkungen identifiziert und durch geeignete organisatorische oder technische Maßnahmen vermieden bzw. reduziert. Dieses System festigt, und gewährt gleichzeitig, eine kontinuierliche Steigerung im verantwortungsvollen und umweltschonenden Umgang mit vorhandenen Ressourcen.

lauble-2019
2019 Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001

Beste Qualität ist kein Zufall, sondern das Resultat aus Qualitätsarbeit und konsequenter Qualitätssicherung. Daher sind wir auch nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Bei Neuteilen erhalten Sie mit der ersten Lieferung ein Erstmusterprüfbericht nach VDA 3. Auflage. Darüber hinaus erhalten Sie von uns auf Wunsch QM-Pläne, PPAP, FMEA, SPC-Prüfungen und Warenausgangsprüfberichte sowie Untersuchungen zur Prüfmittelfähigkeit, zur Maschinenfähigkeit und zur Prozessfähigkeit.

lauble-2017
2017 EIN SCHRITT IN DIE ZUKUNFT

Im neuen Jahr setzen wir einen weiteren Meilenstein in unserem Unternehmen. Mit der Bestellung von Sascha Auber und Timo Auber zu weiteren Geschäftsführern rückt die nächste Generation nach. In ihrer neuen Rolle sorgen die beiden Brüder für Stabilität, Kontinuität aber auch für neue Impulse in der Führungsebene. Sascha und Timo Auber freuen sich auf die neue Herausforderung und stehen auch weiterhin für kunden- und mitarbeiterorientiertes Handeln, die Erfüllung höchster Ansprüche an Präzision, beste Qualität, ökologisches Denken und die Investition in die Zukunft.

lauble-2015
2015

50-jähriges Firmenjubiläum, Betriebserweiterung um 1000 m² auf nunmehr 2700 m², Aufstockung des Maschinenparks, Einbau einer Wärmerückgewinnungsanlage, mit Sascha und Timo Auber steht die nächste Generation bereit.

lauble-2011
2011

Implementierung eines MDE/BDE-Systems zur Steuerung der Betriebsabläufe in der Fertigung.

lauble-2008
2008

35 Beschäftigte, Einführung Drei-Schicht-Betrieb, Ausbau der Qualitätssicherung mit modernsten Messmaschinen.

lauble-2006
2006

Ausbau der Produktionsfläche auf nun insgesamt 1700 m², Mitarbeiterzahl von 25 überschritten

lauble-2001
2001

Erstellung eines Neubaus in Dunningen, mit modernsten CNC-Maschinen, Belegschaft von 18 Mitarbeitern.

lauble-1990
1990

Tochter Sonja Auber und Sohn Günther Lauble rücken in die Geschäftsleitung auf, Umfirmierung in "Lauble GmbH, Präzisionsdrehteile".

lauble-circle
1982

Umzug und Ausbau der Produktion, Beginn der Ausbildung von Facharbeitern.

lauble-circle
1976

Weitere Produktionsstätte in Lauterbach, drei Mitarbeiter werden beschäftigt.

lauble-circle
1972

Firmierung als "Wilhelm Lauble Fassondrehteile".

lauble-1965
1965

Fertigung von Lehren-Griffen und Endbearbeitung von Drehteilen durch Wilhelm Lauble und Ehefrau Martha, nach Feierabend, in der eigenen Garage.